1. Juni 2017

Alle Jahre wieder: Sonnenschutz für das Gesicht

gelbe Gerbera

Heute beginnt der meteorologische Sommer! Sonne tut gut! Die Sonnenstrahlen wärmen uns und stärken die körpereigenen Abwehrkräfte. Die Sonne regt den Stoffwechsel an, unter ihrer Einwirkung bildet unser Körper das wichtige Vitamin D aus, das wir dringend für unsere Knochen brauchen. Aber wir brauchen auch einen UV-Bodyguard. Gegen UV-B Strahlen, die Sonnenbrand verursachen und UV-A Strahlen, die tiefer in die Haut eindringen und dort zur Schädigung des Hautbindegewebes führen und somit die Hautalterung begünstigen. 

Sonnenschutz für Gesicht und Körper ist ein wichtiges Thema für mich. Lange Zeit habe ich herumprobiert, um das richtige Produkt für mich zu finden. Seit zwei Sommern benutze ich für das Gesicht den Ultra Light Facial Moisturizer SPF 30 Sonnenschutz von Kimberly Sayer. Hier habe ich letztes Jahr schon mal etwas darüber geschrieben. Ich mag den zitrischen Duft dieser Sonnen-Feuchtigkeitscreme sehr gerne. Sie schützt mein Gesicht optimal und auch während meines Mallorca-Urlaubs hatte ich keine Probleme mit Rötungen und oder gar Sonnenbrand im Gesicht, obwohl die Mittagssonne im April schon sehr heftig war.

Alga Maris getönte Sonnencreme für das Gesicht


Weil ich aber auch neugierig bin und gelegentlich Lust auf neue Produkte habe, ist bei mir der Sonnenschutz von Laboratoires de BIARRITZ "ALGA MARIS" gelandet. Das ist eine getönte Sonnencreme für das Gesicht - hier die helle Variante - mit dem hohem Lichtschutzfaktor 30. Die Creme weißelt nicht und ist wasserfest. Ich werde aber trotzdem nach dem Schwimmen den Sonnenschutz neu auftragen. Die Sonnencreme ALGA MARIS hat eine feine, leicht cremige Textur, lässt sich leicht verteilen, zieht schnell ein und fettet nicht. Sie beugt laut Hersteller auch der Hautalterung und Hautschädigung durch Sonneneinstrahlung vor. 

Laboratoires Biarritz Alga Maris getönte Sonnencreme

Die ALGA MARIS getönte Sonnencreme ist leicht deckend, hat ein mattes Finish und ersetzt mir an Sonnentagen meine Lieblings-BB-Creme und gelegentlich auch die Foundation. Als Basis trage ich nach der Reinigung und dem Toner noch ein Serum und/oder eine Feuchtigkeitscreme auf. Ein bisschen Puder oder Rouge nach dem Verteilen der Sonnencreme - das reicht mir oft über den Tag.

Die Sonnencreme kommt in einem Airless-Pumpspender in Handtaschengröße daher und duftet zart nach Kokos und Vanille. Zu den Inhaltsstoffen gehören Titandioxid, Zinkoxid und Kokosöl, die unsere Haut vor den schädlichen Sonnenstrahlen schützen. Bio-Aloe Vera und Bio-Glycerin spenden Feuchtigkeit und Pflaumenkernöl pflegt die Haut. Die Bio-zertifizierte Sonnencreme ist vegan und in Bio-Supermärkten erhältlich.

Wie sieht Euer optimaler Sonnenschutz für das Gesicht aus? 

Kommentare:

  1. Ich mag die getönte Sonnencreme von Alga Maris auch sehr gerne. Sie ist besser als so manche Foundation!

    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Diese Sonnencreme ist wirklich super, sie schützt und gleicht auch Hautunebenheiten aus. Ich bin begeistert.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen