10. August 2017

Sommerlicher Blaubeerkuchen

Früchteteller

Jetzt ist die Hochzeit für Heidelbeeren (oder Blaubeeren). Deshalb habe ich einen schnellen Blaubeerkuchen gebacken, der mir immer gelingt und mit Himbeeren dekoriert schnell fertig ist und richtig fruchtig schmeckt.

Blaubeerkuchen mit Himbeeren



Für den Teig braucht Ihr:
  • 100 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
Alle Zutaten schnell zusammen zu einem Mürbteig verkneten und eine 24 cm Form damit auslegen. Den Rand etwas hochziehen und mit der Gabel ein paarmal einstechen. Dann ab in den Ofen und bei 200 Grad 20 Minuten backen.
Den Mürbeteigboden kann man eventuell auch schon am Vorabend backen, dann muss man am nächsten Tag nur noch die Füllung fertig machen. Auch das geht fix.

Heidelbeerkuchen mit Himbeeren

Für die Füllung braucht Ihr:
  • 500 g Blaubeeren
  • 1 Handvoll Himbeeren
  • 500 g Magerquark
  • 200 ml Sahne
  • 40 g Haselnüsse gemahlen
  • 2 EL Zucker
  • 1 Eigelb (kann, muss aber nicht)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Mandelblättchen
Zuerst schlage ich die Schlagsahne mit dem Vanillezucker sehr steif. Danach verrühre ich die übrigen Zutaten mit einer Handvoll Blaubeeren. Die Schlagsahne jetzt vorsichtig unter die Masse heben und auf dem Kuchenboden verteilen. Dann geht es ans Dekorieren. Ich beginne mit den Himbeeren, sie werden in der Mitte platziert und vorsichtig in die Füllung gedrückt. Danach die Blaubeeren kreisförmig verteilen und etwas andrücken. Zuletzt verstreue ich noch kreativ die Mandelblättchen auf dem Kuchen.

Vor dem Servieren stelle ich den Kuchen ein, zwei Stunden in den Kühlschrank, so behält er seine frische Fruchtigkeit. 

Das Rezept funktioniert natürlich auch mit anderen Früchen - zum Beispiel mit Erdbeeren oder nur mit Himbeeren.

Erdbeerkuchen

Viel Spaß beim Backen!

Kommentare:

  1. Das klingt echt lecker. Ich bin gerade am überlegen ob ich am Wochenende backen soll und da klingt dein Rezept schon einmal sehr verlockend. Dank dir für den Tipp!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  2. Ein echt schneller Kuchen, der auch sehr fruchtig schmeckt.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein richtig tolles Rezept! Es klingt so schön fruchtig und köstlich. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke, Du könntest den Mürbteigboden auch mit einem anderen Mehl als Weizenmehl backen. Die Füllung ist sommerlich fruchtig.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das geht bestimmt auch glutenfrei. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen