6. Juli 2017

Gesichtswasser mit Aloe Vera - aber ohne Alkohol

Whamisa Deep Toner, Logona Bio-Rose&Bio Aloe, Sante Erfrischendes Gesichtswasser

Ich liebe Gesichtswasser als letzten Reinigungschritt, aber auch als Erfrischung zwischendurch. Schon Kleopatra wusste um die Wirkung von Aloe Vera als Schönheitsmittel. Aloe Vera Barbadensis Miller ist eine Fundgrube an wirksamen und wertvollen Wirkstoffen. Die Pflanze ist ein wahrer Wasserspeicher und der Extrakt aus der Aloe Vera Pflanze legt sich schützend und beruhigend um die Haut. Aloe Vera fördert die Durchblutung und strafft das Bindegewebe. 
Das Aloe Vera Blatt besteht aus drei Schichten: Rinde, Mark (Gel) und Saft, der auch innerlich als Drink sehr bekömmlich ist. Das Aloe Vera Gel wird aus dem fleischigen Inneren des Blattes herausgepresst. Die Blattrinde und damit auch das Aloin, muss immer entfernt werden.

Ich stelle Euch hier drei Gesichtswasser vor, die ich zur Zeit abwechselnd benutze:



Logona Gesichtswasser Bio Rose & Bio Aloe

Logona Gesichtswasser Bio-Rose & Bio-Aloe 

Das ist ein klassisches Gesichtswasser mit Betonung auf Wasser. Der Duft ist dezent nach Damaszener Rose ausgelegt. Der Toner erfrischt die Gesichtshaut nach der Reinigung und schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen. Das enthaltene Wildrosenkernöl ist reich an essentiellen Fettsäuren, die die Haut vitalisieren und regenerieren. Ein Extrakt aus Wildrosenblättern verfeinert das Hautbild, wirkt beruhigend, ausgleichend und entzündungshemmend. Die enthaltenene Aloe Vera spendet Feuchtigkeit und wirkt vorbeugend gegen Reizungen und stärkt die Selbstreinigungskräfte der Haut. Der aus dem Aloe Vera Blatt gewonnene Extrakt entspannt die Haut, wirkt Rötungen entgegen und gibt der Haut zusätzliche Feuchtigkeitsimpulse -  für sensible Haut eine Wohltat.

Das Logona Gesichtswasser Bio-Rose & Bio-Aloe kommt in einer satinierten Glasflasche mit Zerstäuber daher und duftet dezent nach Rose. Ich sprühe das Gesichtswasser großzügig auf und drücke es leicht an. Meine Gesichtshaut, aber auch die Haut an Hals und Dekolleté sind so auf die nachfolgende Pflege optimal vorbereitet. Ich habe das Gesichtswasser schon mehrfach nachgekauft. Es soll leider zugunsten einer anderen Formulierung ausgelistet werden. Wie schade. Natürlich habe ich mir schnell noch ein Backup gekauft.
Das Gesichtswasser ist zertifiziert nach BDIH und Natrue und in gut sortierten Drogeriemärkten und Bio-Supermärkten noch erhältlich. 

Sante Erfrischendes Gesichtswasser mit Aloe Vera und Chiasamen

Sante Erfrischendes Gesichtswasser mit Bio-Aloe Vera & Chiasamen-Extrakt 

In Kombination mit Rosenwasser wird die Haut nach der Anwendung wunderbar weich. Eventuelle Spannungsgefühle nach der Reinigung entstehen gar nicht erst. Aloe Vera ist der Feuchtigkeitsgeber bei diesem Gesichtswasser. Chiasamen enthält Vitamine, Proteine und Spurenelemente, ist sehr hautpflegend und schützt die Haut ebenfalls vor dem Austrocknen. Das Hautbild wird deutlich verfeinert und der Zellerneuerungsprozess unterstützt. Chiasamen war übrigens Grundnahrungsmittel und Heilmittel der Maya und ist neuerdings Superfood bei uns. 

Das Sante Gesichtwasser ist in einem Plastikfläschchen mit Klappdeckel erhältlich, leider gibt es keinen Sprüher. Ich habe das Gesichtwasser in eine kleine Sprayflasche umgefüllt. Damit sprühe ich meine Haut großzügig ein. Ich verbrauche immer sehr viel Gesichtswasser, weil ich das Gefühl von Frische nach der Reinigung liebe. Im Sommer lagere ich meine Gesichtswasser im Kühlschrank für den Frischekick.
Das Sante Gesichtswasser ist auch Natrue-zertifiziert und im Drogeriemärkten erhältlich.

Whamisa Toner Deep Rich

Whamisa Organic Flowers Toner Deep Rich

Die koreanische Firma Whamisa setzt auf Fermentation von Blüten und macht sie dadurch noch wirksamer. Statt destilliertem Wasser verwendet Whamisa als Basis botanische Extrakte, die besonders gut wirken und besonders verträglich sind. Der Toner aus der koreanischen Kosmetik ist eher ein leichtes Serum als ein Gesichtswasser. Er hat eine leicht gelige Konsistenz und spendet meiner Haut Feuchtigkeit auf Basis von Aloe Vera- Extrakten, Chrysanthemen-Extrakten und Haferkörnern. Fermentierter Löwenzahn und Arganöl verbessern die Hautstruktur. Der Toner ist zwar reichhaltig, zieht aber schnell ein,  gibt meiner Haut Elastizität und wirkt auch beruhigend auf meine Haut. Der Duft ist intensiv blumig bis würzig, meine Haut wirkt langanhaltend befeuchtet und prall.

Ich verwende diesen Toner hauptsächlich abends. Nach der Reinigung trage ich den Deep Rich Toner mit einem Wattepad als Reinigungsabschluss auf Gesicht, Hals und Dekolleté auf. Nach kurzer Einwirkzeit gebe ich noch einmal ein paar Spritzer in die Handfläche und verteile den Toner mit den Fingerspitzen sanft auf Gesicht, Hals und Dekolleté und klopfe leicht ein. Das verstärkt die Feuchtigkeitswirkung. Manchmal wiederhole ich diesen Vorgang noch einmal für mehr Frische und Weichheit. Der Toner kommt in einer hübsch bedruckten Glasflasche ohne Zerstäuber, aber mit einer kleinen Öffnung, die das Gesichtswasser gezielt herausfließen lässt.
Der Whamisa Organic Flowers Toner Deep Rich ist zertifizierte Naturkosmetik nach BDIH und EcoCert. Leider bisher nur in Online-Shops erhältlich.

Gehört Gesichtswasser auch zu Eurem Reinigungsritual?

Kommentare:

  1. Interessanter Post! Die letzte Marke kannte ich noch gar nicht.
    Selbst verwende ich nie Gesichtswasser, ich hatte nie eines gefunden das meiner Haut gut tut. Daher lasse ich es weg. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass Du kein Gesichtswasser verträgst. Oft ist es ja der darin enthaltene Alkohol der die Gesichtshaut irritiert.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Für mich ist Gesichtswasser total wichtig. Die Haut fühlt sich damit so frisch an. Die Marken kannte ich nicht. Danke für die Produktvorstellung!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  3. Gerne. Ich liebe Gesichtswasser! An heißen Tagen ist Gesichtswasser auch wunderbar erfrischend.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen