2. März 2017

Kreativküche: Schokoladenkuchen

Ich liebe Schokoladenkuchen, besonders wenn er richtig toll nach Schokolade schmeckt. Dieser hier ist zwar etwas aufwendiger herzustellen, schmeckt aber köstlich.

Schokoladenkuchen

Schokolade besteht hauptsächlich aus Kakao und Zucker, bei Milchschokolade sind entsprechend Milchprodukte enthalten. Das Wort Schokolade leitet sich vom Namen des ersten bekannten kakaohaltigen Getränks der Azteken in Mexiko ab: Xocóatl. Dabei handelte es sich um eine Mischung aus Wasser, Kakao, Vanille und Cayennepfeffer, die mit einem Holzquirl schaumig aufgeschlagen wurde. Der Kakaobaum (Theobroma Cacao), der die Kakaobohnen liefert, wurde seit 600 n.Chr. von den Maya angebaut. Die ersten Kakaobohnen brachte Christoph Kolumbus von seinen Reisen mit. 1544 wurde erstmals Schokolade als Getränk am spanischen Hof serviert. Bis ins 19. Jahrhundert wurde Schokolade nur in Apotheken als "Kräftigungsmittel" verkauft. Da geht es uns heutzutage richtig gut!!

Schokoladenkuchen


Die Zutaten für den Schokoladenkuchen:
  • 5 Eier
  • 250 g Zartbitter-Schokolade
  • 150 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Mehl
  • 1 Prise Salz
Und so geht's:

Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen und eine Kastenform (30 cm) mit Backpapier auslegen.
Zuerst die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz ganz steif schlagen. Dann die zerkleinerten Schokostückchen im warmen Wasserbad in einer Schüssel schmelzen lassen.
Jetzt die  Butter mit dem Zucker schaumig rühren und das Eigelb hinzufügen. Die leicht abgekühlte, geschmolzene Schokolade und die gemahlenen Mandeln mit zwei Esslöffeln Mehl (es muss kein Weißmehl sein) nach und nach unterrühren. Wenn ein glatter Teig entstanden ist, wird der Eischnee vorsichtig unter die Schokoladenmasse gehoben und der Teig die vorbereitete Form gefüllt.
Der Kuchen wird im vorgeheizten Backofen 60 Minuten bei 200 Grad gebacken. Nach ungefähr 45 Minuten bitte die Kuchenform mit Backpapier abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.
Ganz abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Mit Puderzucker bestreuen und Guten Appetit!

Schokoladenkuchen mit Tee

Mögt Ihr Schokoladenkuchen? Oder lieber Schokolade pur?

Kommentare:

  1. Ha, Ha! BEIDES!!!! :-)
    Der Kuchen klingt sehr lecker, den probiere ich ganz sicher auch einmal. Danke für das tolle Rezept. Schokolade MUSS einfach immer auf den Tisch. Egal in welcher Form :-)
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Schokolade in jeder Form ist bei mir immer dabei.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Wow, das klingt köstlich, was für ein tolles Rezept! Dein gedeckter Tisch sieht sehr einladend aus. :)

    Liebe Sonntagsgrüße zu dir!

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Schokolade gehört einfach dazu.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen